Mittwoch, 18. August 2010

ZWEITER BESUCH IM LAMMERS

Heute Abend war ich zum zweiten Mal im Lammers. Leider war der Besuch in kulinarischer Hinsicht eher ernüchternd.
Es gab:
1. Mit Ziegenkäse gratinierte Artischockenherzen und Tomaten mit Orientlinsen - Erfrischende Kombination von Mediterranem und Orientalischem. Leider waren die Artischockenherzen keine Frischen. Schade. Sonst sehr gelungen. Das Zusammenspiel von Linsen und Gratiniertem war mein Höhepunkt des Abends.
2. Lammspieße auf Kichererbsenpüree mit Tomaten und Knoblauchöl - Die Lammstückchen waren leider etwas zu lang gebraten und nicht mehr rosa. Das Püree war würzig und durchaus gelungen, es mangelte ihm allerdings an einem geschmacklichen Gegenspieler. So war es ein Berg Püree mit ein wenig Lamm. Und so "allein" konnte das Püree dann leider doch nicht bestehen, sondern wirkte sehr schnell schmucklos. Die Tomaten waren leider völlig witzlose, vermutlich nicht selbstgemachte, getrocknete Tomaten.
3. Provencalisches Gemüse - Aubergine, Zuchini und Tomaten gratiniert mit Mozzarella. Dazu Rosmarinkartoffeln. An sich eine schlichte Geschichte die durchaus für viel Spannung sorgen kann. Leider heute Abend nicht. Kein Witz, kein Pepp, nicht einmal Salz. Wirklich sehr unkreativ und ideenarm umgesetzt.
4. Creme brulée - Leider war die Creme geronnen und sorgte so für ein etwas befremdliches, unangenehmes Mundgefühl. Die Karamellkruste war genau wie es sich gehört. Leider ohne frische Vanille. Also eine Creme brulée wie man sie leider heute fast an jeder Straßenecke bekommt. So wie die meisten sie kennen und auch mögen. Ich aber nicht. Ich weiß, dass es noch eine Menge Platz nach oben gibt und dass der auch mit ein wenig mehr Anspruch an die eigene Küche leicht zu erreichen ist.
Ansonsten war der Besuch aber eine große Freude, denn ich war in hervorragender Gesellschaft von zwei jungen Damen. Der Service und die Atmosphäre waren auch wie gewohnt sehr angenehm.
Also steht es 1:1 in kulinarischer Hinsicht. Mit einem Unentschieden werde ich mich allerdings definitv nicht zufrieden geben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen