Donnerstag, 22. September 2011

APFELZEIT !

Es ist Apfelzeit! Seit ein paar Wochen gibt es auf dem Markt grandiose Frühäpfel und inzwischen sind auch schon die süßen Geschwister soweit. Ich liebe Äpfel, besonders wenn sie eine deutliche Säure haben und schön fest sind. Gern dürfen sie winzig klein oder riesengroß sein. Schorf finde ich eigentlich auch ganz sympathisch. Hauptsache ist eben, dass sie schmecken. Davon kann man sich auf dem Markt glücklicherweise immer schon vor Ort überzeugen. Im Supermarkt ist das meist nicht möglich. Da muss man sich dann eben auf das Äußere verlassen. Und genau das ist das Problem. Supermarktäpfel sind leider allzu oft nur eine Karikatur ihrer selbst und sind in Sachen Geschmack deutlich unscheinbarer, als ihr Äußeres vermuten lässt.
Zu diesem Thema habe ich auch den kurzen Clip verlinkt den ich vor einigen Tagen im KonSumpf gefunden habe.
Außerdem möchte ich in diesem Beitrag einem ganz besonderen Apfel gedenken! Dem rotschaligen Apfel eines wilden Apfelbaumes, der mir und meiner Familie den letzten Herbst versüßt hat. Wir haben den gesamten, scheinbar komplett unbeachteten Baum abgeerntet.
Die Äpfel des Baumes hatten tatsächlich ein fast komplett rotes Fruchtfleisch. Und auch geschmacklich waren die Äpfel von herausragendem Charakter. Eine tolle fruchtige Säure in perfektem Einklang mit der dezenten Süße. Wirklich einmalig!
Aber leider mussten wir in diesem Jahr kurz vor der Saison feststellen, dass man den Baum einfach umgeholzt hat. Somit sehe ich einer bittersüßen Apfelsaison in tiefer Sehnsucht nach rotfleischigen Äpfeln entgegen.

Kommentare:

  1. Meine Großeltern in Südungarn hatten einen Apfelbaum mit rosa! Fruchtfleisch, ein saftiger Sommerapfel und wunderschön dazu. Seither, ist Jahrzehnte her habe ich solche Äpfel nie mehr gesehen. Manchmal schlägt einem schon bei der Tür vom Supermarkt chemischer Geruch von der Obstabteilung entgegen, was ist das für eine Welt, wo von-bis überall Gift im Spiel ist und das niemanden mehr stört, ich kann es nicht verstehen.
    Vielleicht wissen die hier, welche Sorte das war:
    http://www.arche-noah.at
    Ich beziehe seit Jahren meine Tomaten von dort. Ist ein Verein in Österreich, der sich dem Erhalt der Sortenvielvalt verschrieben hat. Denke soetwas gibt es sicher auch in Deutschland.

    Sehr informativer Post, danke!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. hey elisabeth.
    ja du hast recht supermärkte sind schon ein echter wahnsinn. eine verrückte welt in der wir leben. immerhin auf den kieler wochenmärkten werden übers jahr hinweg sicherlich 30+ verschiedene sorten äpfel angeboten. und meistens kann man sich einfach einmal durchs sortiment durchprobieren und dann den liebling auswählen und das alles ohne chemiekeule :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth,

    Saft aus rotfleischigen Äpfeln findest Du hier:

    http://www.geschmackscompagnie.de/produzenten/le-clos-cerisey/roter-apfelsaft.html

    VG P

    AntwortenLöschen