Donnerstag, 12. Januar 2012

BACHELOR OF SCIENCE

Wie sagt man so schön: Was lange währt wird endlich gut.
Nach etwas schleppenden elf Semestern Studium habe ich nun schlussendlich meinen Bachelor in Ökotrophologie hier an der CAU in Kiel gemacht. Heute Mittag konnte ich endlich die Note für meine Bachelorarbeit einsehen und muss sagen, dass ich Grund zur Zufriedenheit habe. Über die Note 1,5 kann, denke ich, kaum jemand meckern. Ich freue mich ganz besonders über die gute Note, weil ich mir das Thema, aufgrund meines persönlichen Interesses, selbst ausgesucht und erarbeitet habe. So ging mir die Arbeit dann zeitweise auch ganz gut von der Hand und am Ende war ich doch recht zufrieden mit dem Endergebnis. Da ich nun die Bestätigung von professioneller Seite habe, dass meine kleine aber feine Bachelorarbeit im grünen Bereich liegt, teile ich sie gerne mit allen, die sie gerne lesen möchten.
Heute verlinke ich die Arbeit einmal hier im Post und ansonsten ist sie permanent auf der rechten Seite des Blogs zu finden und interaktiv (dank Issuu) lesbar.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und freue mich selbstverständlich über sämtliche Meinungen oder Kommentare.
Voller Stolz und Freude euer Moustachio - Bachelor of Science in Ökotrophologie!



Kommentare:

  1. Na, lieber Mou,
    da werd ich doch gleich auf das Allerherzlichste gratulieren!!!! Genial das Tool, mit dem man dein Werk lesen kann und das Thema ist auf alle Fälle einen Einblick wert!
    Erst gestern habe ich im Fernsehen einen Bericht über unehrliche Gebarung bei fairtrade Produkten gesehen und weiters, und das gibt Anlass zur Hoffnung, neuere Strategien, um den Produzenten von Kaffee und anderen Produktionszweigen im Lebensmittelbereich wirklich gerechte Produktionsbedingungen zu schaffen. Da ist auch der Überblick über die Art des Anbaus möglich, wenn nämlich die Käufer die Produzenten persönlich kennen. Finde ich ganz spannend und hoffe sehr, dass sich da bald was grundlegend ändert.
    Machst du weiter auf Master oder beginnst du dein Wissen für die Menschheit eninzusetzen?
    Egal wie, jetzt freust du dich erstmal und für alles Weitere wünsch ich alles Gute!

    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monti,

    auch ich möchte mich den Glückwünschen anschließen. Ich weiß, dass deine Familie mächtig stolz auf dich ist. Deinen Blog wird es doch unabhängig von deinen weiteren Ausbildungs- oder Berufsplänen weiterhin geben, oder? Ich freue mich immer von dir zu lesen oder zu hören.

    LG; der Oheim.

    AntwortenLöschen
  3. vielen dank für die netten glückwünsche.
    also ich werde definitiv nicht noch einen master studiengang belegen. ich möchte mich erstmal ein wenig gastronomisch austoben und menschen tolle lebensmittel näher bringen.

    und selbstverständlich betreibe ich den blog weiter. und versorge so mit hoffentlich interessantem, kritischen und vor allem genüsslichem lesestoff!

    AntwortenLöschen
  4. Na, das klingt ja schon mal sehr gut ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch kann ich da auch nur sagen! 1.5 ist ja schon fast eine Strebernote. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Gerade erst oben rechts im Blog bemerkt. Glückwunsch zum BA! Lesen werde ich sie die Tage mal, Thema klingt ja schon mal ganz spannend.
    Und jetzt? Master? Weltherrschaft?

    AntwortenLöschen
  7. moin george. jaja den bachelor hab ich nu in der täsch. master werd ich mir ersteinmal sparen. hab das studieren satt. ich muss mal wieder "machen". weltherrschaft wird stark angestrebt. und dann müssen ALLE meinen Fraß essen ;)

    AntwortenLöschen