Montag, 28. Januar 2013

EIN WENIG FRÜHER FRÜHLING

Eigentlich ist ja Montag. Und Montage sind meistens nicht unbedingt gelobte Tage. Aber heute ist das anders. Denn heute ist es seit einer gefühlten Ewigkeit zum ersten Mal wieder "warm". Nach Unmengen Schnee und gefühlten -20°C eine willkommene Abwechslung für das Gemüt.
Ja, heute ist alles anders. Der Mantel bleibt heute auch draußen aufgeknöpft. Der Schnee schmilzt. Die Sonne scheint. Spazieren im Kiez ist das Highlight des Tages. Das Graubrot mit Butter riecht und schmeckt anders. Der Apfelsaft riecht anders. Der Espresso schmeckt besser. Das Schreiben geht einfach so von der Hand. Der Blick aus dem auf Kipp geöffneten Fenster macht Laune. Die Heizung ist zum ersten Mal seit Wochen wieder ausgestellt. Die Sehnsucht nach dem eigenen Schrebergarten manifestiert sich. Ideen aller Art sprudeln durch den Kopf...
Das ist klasse und das macht mir richtig Spaß. Ich bin bereit für meinen ersten Berliner Frühling! Das kann was werden.
Ich geh raus...

1 Kommentar: